Gottes Schöpfung ist sehr gut!

IMG_3075<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-amriswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>585</div><div class='bid' style='display:none;'>6059</div><div class='usr' style='display:none;'>159</div>

Frauen aus Surinam haben für den Weltgebetstag, am
2. März 2018 ein Loblied auf Gottes Schöpfung verfasst...
Liliane Germann,
Trotz Schneefall fanden sich viele Frauen und Männer zum diesjährigen Ökum. Weltgebetstag in der Evangelischen Kirche Amriswil ein, um für die Schöpfung zu danken.

Das zweitkleinste südamerikanische Land Surinam, welches vier Mal so gross wie die Schweiz ist, und lediglich 540'000 Einwohner zählt, ist reich an Bodenschätzen. Rund 90% der Fläche ist mit Regenwald bedeckt und beherbergt Riesenschlangen, Ameisenbären und Jaguare. Über 700 Vogelarten sind dort beheimatet. Die Bevölkerung wohnt zu 90% an der Küste. An den Stränden eines Naturreservats gibt es Schildkröten, welche ihre Eier im Stand ablegen.

Surinam ist aber auch gezeichnet von grossem Rohstoffabbau von Gold und Öl. Bäche und Flüsse werden dadurch mit Quecksilber verschmutzt. Die Wirtschaft ist abhängig vom Rohstoffverkauf und kämpft mit schwankenden Welthandelspreisen. Die Balance ist gestört!

Die Frauen aus Surinam wünschen sich, dass wir das Geschenk Schöpfung in Ehren halten und wohlbehalten an unsere Kinder weitergeben.


Liliane Germann
Autor: Liliane Germann     Bereitgestellt: 04.03.2018      
aktualisiert mit kirchenweb.ch