Adieu und willkommen!

DSC_9959-Bearbeitet (Foto: Liliane Germann)

Am 29. August 2021 wurde Irène Manz-Pomey in einem feierlichen Gottesdienst aus der Kirchenvorsteherschaft verabschiedet. Begrüssen durften wir Willi Hausammann als neues Behördenmitglied.
Claudia Schindler,
Musik zu machen und damit unseren Gott zu loben, ist ein Geschenk! Und Musik zu fördern eine schöne Aufgabe. Die Freude bei allen ist spürbar, dass das Ressort "Musik" wiederum in gute Hände fällt.

"Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen!" Dies auch die Worte in der Lesung durch Evelyne Rickenbach sowie in der Predigt von Pfr. Michael Ziegler.

Im Namen der Kirchgemeinde wird Irène Manz herzlich gedankt für ihr langjähriges Engagement als Kirchenvorsteherin. Ihr vielseitiges Interesse an allen Dingen, ihre Diskussionsbereitschaft und ihre Hilfsbereitschaft haben die Zusammenarbeit in der Behörde und in den Kommissionen bereichert. Nebst einem Geschenk und Glückwünschen für ihre Zukunft erhält Irène Manz ein Lied zum Abschied, gesungen von unserem Kirchenchor: "Ich will den Herren loben allezeit, sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein."

Auch Willi Hausammann darf zu seiner Begrüssung einem Lied lauschen: "Kei Problem, s'isch alles machbar." Mal sehen; oder wird es einem dann doch geschenkt...?
Die Präsidentin überreicht Willi Hausammann eine Bibel und wünscht ihm viel Freude, Gelassenheit und Ausdauer in seinem neuen Amt.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die etwas zu diesem frohgestimmten Gottesdienst beigetragen haben!
Bereitgestellt: 31.08.2021     Besuche: 76 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch