Mozart: Klavier und Violine-Sonaten

Die insgesamt 17 Sonaten für Klavier und Violine sind zwischen 1778 und 1789 entstanden. Obwohl sie seltener zu hören sind als Mozarts Klaviersonaten, sind sie von fast noch grösserem musikalischem Reichtum und beinhalten ausserordentliche Dramatik und grosse Innigkeit. Beides kommt durch den höchst variantenreichen und teilweise an Opernszenen erinnernden Zusammenklang der beiden Instrumente zu einer überraschend vollen Wirkung.

Ausführende
Gwendoline Rouiller: Violine
Hermann Hess: Klavier

Eintritt Fr. 20.00
Kontakt: Iréne Manz
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch